Tischtennisschläger

Der Tischtennisschläger ist eine wesentlicher Bestandteil für das Tischtennisspiel

Der Schläger bestehet in seine Grundbestandteilen aus Holz. Wichtig hierbei ist die Wahl des richtigen Belags. Welcher Belag ist der richtige für den Tischtennisschläger. Für einen Anwender ist die richtige Wahl des richtigen Schlägers von großer Wichtigkeit, da dieser den Spieler bei seiner Spielweise unterstützt.

Tischtennisschläger

Bei offiziellen Wettkämpfen darf nur ein Schläger benutzt werden, der den Regeln entspricht und dessen Beläge vom Tischtennis-Weltverband ITTF zugelassen sind. Hierfür gibt es eine Liste „zugelassener Beläge“, welche immer wieder aktualisiert wird.

Das Holz

Eines der zentralen Auswahlkriterien ist dabei u.a. das Holz. Denn die Wahl des Holzes entscheidet maßgeblich über die Spielweise und -art. Warum? Das Holz entscheidet über ein langsames oder schnelles Spiel. Wer defensives Spielen bevorzugt, dem ist mit einem weichen und langsamen Holz und Schläger besser geholfen, als ein hartes Holz und harter Schläger. Profispieler unterscheiden übrigens nach Härtegrad und Geschwindigkeitsklasse. Je härter ein Schläger, desto schneller kann mit ihm gespielt werden.

Es wird Anfängern und Hobbyspielern übrigens geraten mit einem möglichst weichen Holz und Schläger zu spielen. Mit mehr Erfahrung und höherer Wendigkeit steigt auch der Härtegrad des Schlägers und somit eine Steigerung der Schnelligkeit des Spiels.

Der Griff

Auch der Griff ist entscheidend. Schließlich soll er gut, komfortabel, wendig, sicher und schnell in der Hand liegen. Die Profis unterschieden nach verschiedenen Griffformen. So kann ein Griff konisch, konkavisch, gerade oder anatomisch geformt sein. Auch hier ziehen die Profis eine Relation zwischen Griffform und Spielart. Offensiven Spielern wird nahegelegt mit einem Schlägergriff, der anatomisch oder konkavisch geformt ist, zu spielen. Zählt man zu den defensiven Spielern, so wird ein gerader oder konischer Griff empfohlen. Gerade Griffe bieten angeblich die größte Flexibilität in Spielart und -technik.

Am wichtigsten ist jedoch, dass der Schläger dem Spieler bequem in der Hand liegt und er bequem aus dem Handgelenk den Ball spielen kann.

Der Belag

Last but not lest – Belag, bzw. Bezug sind ausschlaggebend für die Schläger. Glatt oder mit Noppen ist die erste Entscheidung. Viele der Schläger besitzen beide Bezüge. Ist die Oberfläche glatt, so kann schneller gespielt werden. Nutzt man die genoppte Seite, so kann der gespielte Ball verlangsamt werden. Dann wird noch zwischen langen und kurzen Noppen unterschieden. Mit kurzen Noppen wird geblockt. Auch bei den Noppen gilt: Die Spielereigenschaften entscheiden letzten Endes auf über den Belag.

Donic Schildkröt Tischtennis-Schläger Carbotec 100 konkav
33 Bewertungen
Donic Schildkröt Tischtennis-Schläger Carbotec 100 konkav
  • CarboTec 100 Tischtennisschläger
  • 100% Graphit
  • austauschbarer Liga-QRC-Belag mit 2,3mm Schwamm
  • konkaver Griff
Donic Schildkröt Tischtennis-Schläger Carbotec 100 anatom.
11 Bewertungen
Donic Schildkröt Tischtennis-Schläger Carbotec 100 anatom.
  • CarboTec 100 Tischtennisschläger
  • 100% Graphit
  • austauschbarer Liga-QRC-Belag mit 2,3mm Schwamm
  • antomischer Griff
Donic Schildkröt 753209 Swedish Legends 800 AVS/PLS, Energy Belag, konkav
1 Bewertungen
Donic Schildkröt 753209 Swedish Legends 800 AVS/PLS, Energy Belag, konkav
  • Für anspruchvolles und schnelles Spiel mit allen Spieltechniken.
  • 2.1 mm Schwamm.
  • Schichtfunier 5-Lagen.
  • AVS Anti Vibration System für mehr Kontrolle beim Spiel.
  • P.L.S Power Light System für weniger Gewicht und mehr Power.
Donic Schildkröt Tischtennis-Schläger Top Teams 900
18 Bewertungen
Donic Schildkröt Tischtennis-Schläger Top Teams 900
  • Griff: concave
  • PLS: Power Light System, Der hohle Griff reduziert das Gewicht des Schlägers
  • AVS: Anti-Vibe-System, ist ein von DONIC-Schildkröt neu entwickeltes vibrationsdämpfendes System.
  • 260x150x20mm
(Visited 15 times, 1 visits today)